Barrierefrei
12.03.2018 10:34 Alter: 224 days

Eine Million Euro zur Sanierung des "Gütchen"


Bescheidübergabe: Ministerpräsident Kretschmer (r.) und Bürgermeister Hallmann

Landrat Lange (l.) und Bürgermeister Hallmann

Am "Gütchen": MdL Dr. Meyer, Ministerpräsident Kretschmer, Bürgermeister Hallmann (v.l.n.r.)

Ansicht "Gütchen"

Saal "Gütchen"

Nachdem wir erst wenige Tage zuvor unser Herschdurfer Hort Häusl einweihen konnten, folgte am 9. März der nächste Höhepunkt: Im Beisein zahlreicher Gemeinderäte und Angestellter konnten wir aus den Händen von Ministerpräsident Michael Kretschmer den ersehnten Fördermittelbescheid über stattliche 1.065.000 Euro zur Sanierung und Nutzungserweiterung des wieder gemeindeeigenen "Kulturhaus Gütchen Mittelherwigsdorf" aus dem sächsischen Programm "Vitale Dorfkerne" entgegennehmen.


Das auf insgesamt etwa 1,4 Mio Euro veranschlagte Projekt beinhaltet die grundhafte Sanierung des Saalanbaus einschließlich der Herstellung von Barrierefreiheit, Dach, Fassade und Toiletten, die Schaffung eines Außentreffpunktes sowie die Erweiterung um weitere Vereins- und Tagungsräume im Obergeschoss.


Das was der Ministerpräsident als "coole Sache" bezeichnet, gibt dem Gebäude eine Zukunft und hilft so einen geschichtsträchtigen Mittelpunkt des Dorflebens und damit ein Stück Heimat und ländlichen Raum zu erhalten.


Ich bedanke mich beim Freistaat Sachsen, bei Dr. Stephan Meyer für seine Unterstützung und beim Bauaufsichts- und Kreisentwicklungsamt des Landkreises Görlitz für die großartige Zusammenarbeit.


Ein großes Danke geht neben dem Ingenieurbüro IHR aus Zittau zudem an unseren Gemeinderat für die guten und zielführenden Diskussionen und Beschlüsse sowie an meine Verwaltung für eine unheimlich gute und schnelle Arbeit!

Die Arbeiten beginnen unter Beibehaltung des Gaststättenbetriebes voraussichtlich im Sommer 2018 und werden bis weit ins Jahr 2019 andauern.

Markus Hallmann, Bürgermeister


Fotos: K.-R. Komm und GV